HOME

 

 

Jugendarbeit

 

 

Ellwanger Volleyballjugend – wir arbeiten an unserer Zukunft

 

Die Volleyballer des TSV Ellwangen werden in der kommenden Saison sowohl bei den Damen, als auch bei den Herren in der Landesliga starten. Doch neben diesen beiden Vorzeigemannschaften legt die Abteilung großen Wert auf die Jugendarbeit. Diese ist nicht zuletzt auch der Schlüssel zu einem langfristig angelegten Erfolg an der Württembergischen Leistungsspitze.

 

Im Rahmen einer konsequenten und nachhaltigen Jugendarbeit ist es wichtig, frühzeitig den Nachwuchs zu fördern und hier breit aufgestellt zu sein. Der TSV Ellwangen konnte in der vergangenen Saison wieder mit knapp 20 Jugendmannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Hierbei waren und sind die Volleyballer sowohl im weiblichen, als auch im männlich Bereich in nahezu allen Altersklassen vertreten. Auch die Erfolge blieben nicht aus. Eine der beiden U18 männlich Mannschaften spielte in der Leistungsstaffel und konnte im Jugendpokal Platz 2 belegen, die U20 männlich konnte an den Bezirksmeisterschaften teilnehmen, in der Endrunde der U12 konnte ein zweiter Platz belegt werden…

 

Auch in der kommenden Saison soll diese Jugendarbeit fortgeführt und weiter ausgebaut werden. Durch das neue Amt des Jugend- und Ausbildungsleiters soll die Qualität des Trainings durch Aus- und Weiterbildung der Trainer zusätzlich verbessert werden und talentierte Jugendspieler noch gezielter gefördert werden. Auch die Mannschaftszahl bleibt konstant hoch und einzelne Lücken werden geschlossen.

 

Da ein Spiel 6:6 bei einer Feldgröße von 9x9m für die Kleinsten noch etwas zu viel ist wird hier im Volleyball mit der sogenannten Kleinfeldjugend gearbeitet. Das heißt, sowohl von der Komplexität, als auch vor allem von den konditionellen Anforderungen her wird das Spiel erst einmal stark reduziert und dann, mit steigendem Alter, sukzessive an das Zielspiel 6:6 angepasst. Ein Volleyballer startet im TSV bei den Bambinis, wo er spielerisch an den Umgang mit dem Ball herangeführt wird. Anschließend durchläuft die Kleinfeldrunde von der U12 bis zur U17 und spielt hier 2:2; 3:3 und 4:4. Ab der U16 kann auch bereits 6:6 gespielt werden. Die Jugendspieler der U18 und U20 werden bereits im Training und Wettkampf der aktiven Mannschaften eingebaut. So werden die zukünftigen Leistungsträger der ersten Mannschaften konsequent ausgebildet.